SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Lern- und Spielmappe für Vorschulkinder
Sprachliche, mathematische und naturwissenschaftliche Bildung in der Kindertagesstätte
Herausgeber: Bärbel Merthan und Sascha Wenzel
DIN A4 Mappe, kartoniert mit 40 bunten Arbeitsblättern
Format 22,4 x 30,3 cm
Best.Nr. 2654/857
Forum Verlag Herkert GMBH, 2005
ISBN: 3-86586-006-0
Preis: 11,02 Euro

Es handelt sich hier um eine Mappe mit bunten Bildern zur erfolgreichen Vorbereitung von Kindern auf die Schule. MitarbeiterInnen der vorschulischen Einrichtungen erleichtern sich dadurch die Umsetzung des neuen Bildungsplans, denn alle Aufgabenblätter sind auf dessen Kompetenz- und Bildungsbereiche abgestimmt.

Die Kinder werden durch die Übungen gefördert und gleichzeitig ist es möglich, die Entwicklung jedes einzelnen Kindes in der Mappe zu dokumentieren. Entsprechende ausführliche Beobachtungsbögen liegen bei.

Die Übungen werden in der kleinen (4-5 Kinder) oder größeren (bis 12 Kinder) Gruppe durchgeführt. Es geht in der Regel um Ausschneiden, Zuordnen, Malen, Erzählen, Vervollständigen, Zahlen eintragen u. ä.

Mit den entsprechenden Anleitungshinweisen (Erzieherinnen-Handbuch) erhält man viele methodische Anregungen sowie Tipps zum Erkennen von Schwächen und geeigneten Fördermaßnahmen!

Geförderte Kompetenzbereiche:

r

Lernmethodik

r

Sozialkompetenz

r

Resilienz

r

Interkulturelle Erziehung

r

Sprachliche Bildung

r

Mathematische Bildung: Erwerb des Zahlbegriffes, ...

r

Körperwahrnehmung und Raumorientierung: Umgang mit der Zifferblatt-Uhr, ...

r

Hand-, Arm- und Fingermotorik; Motorische Probleme beim Schreiben

r

Koordination, Tonus, Integration, sensomotorische und integrative Verknüpfung

r

Auditive und visuelle Wahrnehmung

r

Kognitive Verarbeitung

r

Naturwissenschaftliche und technische Bildung

r

Umweltbildung und -erziehung

r

Medienbildung und -erziehung

r

Gesundheitliche Bildung und Erziehung

r

Geschlechtsbewusste Erziehung

 

Aufgabenbeispiele:

m

Herstellung, Verbalisierung und Begründung des folgerichtigen Ablaufs einer Bilderreihe

m

Symmetrisches Ergänzen einfacher hälftig gezeichneter Formen

m

Erkennen von bestimmten Gegenständen aus übereinander gezeichneten Gegenständen

m

Markierung des kürzesten Weges eines Autos in einer Zeichnung

m

Kennzeichnen aller Objekte, die nach links gerichtet sind

m

Erkennen und Kennzeichnen von zusammengehörenden Objekten

Fazit: Die Mappe ist ohne das entsprechende Handbuch nur eine der vielen Vorschulmappen, die es bereits gibt. Erst das dazugehörende Handbuch macht sie zu einer anspruchsvollen, wertvollen Lern- und Spielmappe, denn hier finden Pädagogen aus dem Vorschulbereich und der Eingangsstufe der Grundschule zahlreiche wertvolle Tipps.

Herausgeber:
Bärbel Merthan
, 1952 geboren. Ausbildung als Erzieherin, Anerkennungsjahr in einem Bochumer Modellkindergarten (Prof. Dr. Schmalohr), 6 Jahre heilpäd. Unterrichtshilfe in der sonderpäd. Vorschule und Tagesstätte Garmisch-Partenkirchen. Seit 1982 Leitung eines Kindergartens. Modelleinrichtung zur praktischen Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsplans in Bayern. (Diese Projektarbeit wir im neuen BEP als Praxisbeispiel für Spracherziehung und ästhetisch, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung aufgezeigt.) Seit 1991 zusätzlich als Autorin tätig, mit zahlreichen Fachpublikationen. Referentin im Bereich der Erzieherinnen- und Erwachsenenbildung. Entwicklung päd. Angebote für Museen.

Sascha Wenzel, 1963 in Berlin geboren. Ausbildung zum Lehrer bis 1984, anschließend Arbeit an verschiedenen allgemein bildenden Oberschulen und in einer Einrichtung der Lehrerausbildung. Fernstudium Philosophie von 1990 bis 1994. Seit 1991 mit einer halben Stelle pädagogischer Mitarbeiter in der neu gegründeten RAA Berlin – einer Agentur für Schulentwicklung und -beratung – und weiterhin Lehrer an einer Grundschule. Seit 2000 gemeinsam mit Evelyne Höhme-Serke Projektleiter des Eberswalder Projektes "Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule" und seit 2002 des Berliner Vorhabens im BLK-Programm "Demokratie lernen und leben".

Autoren:
Ellen Behring
, 1969 in Bernau bei Berlin geboren. Ausbildung zur Erzieherin von 1985 bis 1988 an der Pädagogischen Fachschule für Kindergärtnerinnen in Frankfurt/Oder. 1993 Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin. 1988 bis 1999 Tätigkeit als Erzieherin hauptsächlich mit Kindern in der Altersgruppe von 2 bis 6 Jahren. Seit 2000 Praxisbegleiterin im Projekt "Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule".

Sabine Beyersdorff, geboren 1969 in Eberswalde. Ausbildung als Erzieherin von 1985 bis 1988 an der Pädagogischen Fachschule für Kindergärtnerinnen in Frankfurt/Oder. Staatlich anerkannte Erzieherin seit 1996, Sozialfachwirtin seit 2002. Von 1988 bis 2001 Tätigkeit als Erzieherin. Seit 2002 Praxisbegleiterin im Projekt "Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule".

Evelyne Höhme-Serke, geboren 1956 in Berlin, Lehramtsstudium von 1975 bis 1981 an der Pädagogischen Hochschule Berlin, Abschluss mit 1. Staatsexamen. Von 1981 bis 1986 Erzieherin in Kindertagesstätten in Berlin-Kreuzberg. Studium der Erziehungswissenschaften und Soziologie von 1986 bis 1991, Abschluss als Erziehungswissenschaftlerin M.A. Von 1998 bis 2004 Ausbildung zur Psychodramaleiterin. Langjährige freiberufliche Tätigkeit in der Lehrerausbildung an der TU Berlin, in Fortbildung und Beratung von Sozialpädagoginnen, Lehrerinnen und Erzieherinnen und in Projekten. Seit 2002 gemeinsam mit Sascha Wenzel Leiterin des Projektes "Demokratie leben in Kindergarten und Grundschule" in Eberswalde.

Dr. habil. Bernd Reimann, 1953 in Jena geboren. Studium der Hörgeschädigtenpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin, Abschluss als Dipl.-Pädagoge. Tätigkeit in Lehre und Forschung an der Humboldt-Universität, Akademie der Pädagogischen Wissenschaften, Zentralinstitut für Sprachwissenschaft, Forschungsgruppe Kinderkommunikation, sowie in der Erwachsenenweiterbildung. Qualifikationen: Promotion 1980, Habilitation 1997, Zertifizierter Internetprogrammierer 2000. Wissenschaftliche Tätigkeit in verschiedenen Projekten, u. a. zum frühkindlichen Spracherwerb in der familiären Interaktion, zur Wohnintegration junger geistig behinderter Erwachsener und zur Weiterentwicklung des Schulwebs beim Deutschen Bildungsserver. Lehrtätigkeit u. a. im Bereich der Sprach- und Kommunikationsentwicklung sowie -förderung des Kindes, Webprogrammierung und digitale Bildbearbeitung. Seit 2004 freiberuflich tätig.

Siehe auch:
www.forum-verlag.com/index.php?pub=
8&pageid=149&prid=199&WANR=857

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'