SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche


Zur Druckseite
Zurück

Ameisenspur

Im Sommer kann man im Garten oder im Wald sehr gut Ameisen beobachten.

Um das Material für den Nestbau oder das Futter für die Ameisenkönigin und die Larven herbeizuschaffen, legen die Arbeiterinnen lange Wege zurück. Sobald eine Ameise etwas Futter findet, setzt sie kleine Duftmarkierungen auf den Boden, die die anderen Ameisen mit ihren Antennen aufspüren können. Deshalb laufen alle Ameisen auf der gleichen Spur, keine kommt auf die Idee, eine Abkürzung zu nehmen. Wie auf einer Ameisenautobahn. So finden alle den Weg zum Futter und können es gemeinsam zerkleinern und dann in ihr Nest bringen.

Wenn man ein Ameisennest aufgespürt hat, können die Kinder ein kleines Stück Apfel auf ein Blatt Papier in die Nähe des Nestes legen und einfach abwarten, was passiert.

Wenn viele Ameisen den Apfel gefunden haben und die Spur gelegt ist, kann man das Blatt mit dem Apfel an einer anderen Stelle platzieren, aber immer in der Nähe des Nestes, nicht zu weit von dem ersten Platz entfernt. Außerdem kann man auch versuchen, die Ameisenspur zu unterbrechen, indem man etwas Erde darüber streut. Finden die Ameisen das Futter trotzdem wieder?

Gesehen bei www.zzzebra.de
Copyright © Labbé

Auf der Druckseite könnt ihr die Anleitung mit Bild ausdrucken.

Zur Druckseite
Zurück