SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Du hättest leben können
Von Stefanie Bachstein
Aufgezeichnet von Martina Sahler
Bastei Lübbe Taschenbuch, 268 Seiten
Erscheinungsdatum: Januar 2002
ISBN 3-404-61480-1
Preis: 7,90 Euro

Ein Verkehrsunfall passiert, bei dem ein siebenjähriges Mädchen verletzt wird. Das Kind stirbt im Rettungswagen - doch nicht an den Verletzungen, sondern weil die Notärztin sie falsch behandelt. Sie intubiert fälschlicherweise nicht in die Luft- sondern in die Speiseröhre. Das Kind muss ersticken.

Erst nach Monaten erfahren die Eltern, dass ihr Kind durch einen ärztlichen Kunstfehler gestorben ist.

Unter dem Pseudonym Stefanie Bachstein beschreibt die Mutter ihren Weg der Trauerbewältigung und welchen quälenden Auseinandersetzungen mit Versicherungen und anderen Institutionen sie und ihre Familie ausgesetzt waren. Bewundernswert ist hier das wachsende Verständnis für die behandelnde Notärztin, die ebenfalls unter der Situation zu leiden hatte.

Beim Lesen überkommt einen erst die Trauer und Anteilnahme für das Schicksal der Familie, dann aber auch die Wut über das Unverständnis der Menschen, die die Interessen betroffener Versicherungen und anderer Institutionen vertreten.

Es passiert gar nicht so selten, dass wir Berufspädagogen mit einem Todesfall im Kindesalter konfrontiert werden. Frau Bachstein beschreibt in ihrem Buch, wie intensiv und lange die Eltern und Geschwister unter diesem traumatischen Erlebnis leiden.

Das Buch bietet eine hervorragende Hilfestellung dazu, mit den Betroffenen einfühlsam und situationsangemessen umzugehen.

Unbedingt lesenswert!

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'