SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Handbuch KISS KIDDS
Entwicklungsauffälligkeiten im Säuglings-/Kleinkindalter und bei Vorschul-/Schulkindern
-Ein manualmedizinischer Behandlungsansatz-
von Robby Sacher
verlag modernes lernen, Dortmund 2004
175 Seiten
ISBN 3-8080-0560-2
Preis: 19,95 Euro

Der Facharzt für Chirotherapie Dr. Robby Sacher hat ein ausführliches Buch über die (leider) häufig unerkannten KISS- bzw. KIDD-Kinder geschrieben.

In der pädagogischen Praxis entdecken wir immer wieder überaktive, phlegmatische, sprachentwicklungsverzögerte oder auch wahrnehmungsschwache Kinder. Viele dieser Kinder und Eltern haben einen langen Leidensweg hinter sich. Therapien brachten nicht den gewünschten Erfolg. Dann sollte man als Berufspädagoge auch daran denken, dass es das KISS- oder KIDD-Symptom sein könnte, unter dem diese Kinder leiden.

Der Autor beschreibt ausführlich, dass bereits im Babyalter bestimmte "Befindlichkeitsstörungen", wie z.B. Schlafstörungen, unklare Fieberschübe oder Dreimonatskoliken auftreten, die eine manualmedizinische Untersuchung notwendig erscheinen lassen.

Der Autor definiert KISS und KIDD folgendermaßen:

  • KISS = Kopfgelenk-Induzierte-Symmetriestörungen sind Auffälligkeiten der Säuglings- und Kleinkindentwicklung, deren Ursache in einer Funktionsstörung der Wirbelsäule und hier insbesondere des oberen Wirbelsäulenpoles, der Kopfgelenke, zu finden ist. Auslöser sind meist geburtstraumatische Einflüsse.

  • KIDD = Kopfgelenk-Induzierte-Dysgnosie (Wahrnehmungsstörung) und Dyspraxie (Ungeschicklichkeit), vermutlich ist es eine Störung im Bereich des oberen Nackens, der sog. Kopfgelenke. Die Erfahrung zeigt, dass sich eine KIDD - Symptomatik oft bis ins frühe Säuglingsalter zurückfolgen lässt (ehemaliges KISS).

Folgende Kombination von Auffälligkeiten weisen auf eine KIDD Problematik hin:

  • Haltungsstörungen im Vorschul- und Schulalter

  • Kopfschmerzen

  • Störungen der fein- und/oder grobmotorischen Entwicklung (Malen, Schreiben, Einbeinstand, Ungeschicklichkeit u. a. m.)

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Sprachentwicklungsverzögerungen

  • Wahrnehmungsschwächen insbesondere des Bewegungssinnes und beim Gleichgewicht halten

  • Raumorientierungsstörungen (z. Bsp. Höhenangst)

  • Motorische Unruhe und Hyperaktivität

Viele Fallbeispiele mit Kindern in den unterschiedlichen Alterstufen machen das Krankheitsbild KISS bzw. KIDD deutlich. Sie zeigen, welche (Verhaltens-) Auffälligkeiten wichtig sind, um Eltern einen Hinweis auf die entsprechende fachärztliche Untersuchung zu geben.

Fazit: Ein sehr hilfreiches Buch (auch) für Berufspädagogen, um in der Theorie und Praxis auf dem neuesten Stand zu sein.

Siehe auch
http://www.kiss-info.de
www.manmed.de/
www.kiss-kinder.de/
www.kiss-kid.de/index.html

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'