SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Vatertöchter - Muttertöchter
von Ute Karen Seggelke
Gerstenberg Buchverlag, 2004
192 Seiten, ca. 200 schwarz-weiße Fotos
ISBN 3-8067-2928-X
Preis: 29,90 Euro/ EUA 30,80/SFR 51,00

Vatertochter? Muttertochter?
Ute Karen Seggelke geht dieser Frage nach und portraitiert in sechsundzwanzig Interviews und zahlreichen Fotos Töchter zwischen 21 und 57 Jahren sowie deren Mütter oder Väter. Die Gespräche wurden getrennt voneinander geführt und mit vielen  Fotos der Gesprächspartner versehen.

Offen berichten Töchter über ihre Gefühle, die sie zu ihrer Mutter und zu ihrem Vater haben und hatten. Ebenso schildern die betroffenen Mütter und Väter, wie sie die Gefühlswelt zur Tochter empfinden. Es kommen auch persönliche Erfahrungen wie Trennung und Entfremdung zur Sprache, die dann aber doch zu einer engen familiären Bindung führten.

Der unterschiedliche Blickwinkel von Kindern und Eltern auf das gemeinsam verbrachte Leben ist interessant und einfühlsam beschrieben. Positive und nicht so positive Gefühle, gemeinsame Erlebnisse, Probleme und Schwierigkeiten in Kindheit und Pubertät werden hier nicht ausgeklammert sondern offen und ehrlich geschildert.

Fast jede Frau wird sich in einer der Interviews wiederfinden, denn die vielfältigen Mutter-Tochter- oder Vater-Tochter-Beziehungen in diesem Buch geben ein großes Spektrum der kindlichen Tochter-Entwicklung in unserer Gesellschaft wieder. Für Eltern wird es von großem Interesse sein, zu sehen, welche Einflüsse im Leben einer Tochter wichtig sein können. Da kommt so manches Aha-Erlebnis zum Vorschein.

Viele Prominente sind unter den Interview-Partnern, u. a. die Schauspielerin Suzanne von Borsody und ihre Mutter Rosemarie Fendel, der Politiker Franz Müntefering und seine Tochter Mirjam, die Dressurreiterin Monica Theodorescu und ihr Vater George Theodorescu. Doch auch "normale" Mütter/Väter und Töchter kommen zu Wort: U. a. die Bäuerin Maria Frintrop und ihre Tochter Franziska Frintrop-Vogt, Wiebke Hagena (Sonderschulpädagogin) und Tochter Dorothea Anna Hagena, die Goldschmiedin Edda Raspe und ihr Vater Jürgen Heinrich Umland.

Ich habe dieses Buch an einem Nachmittag ohne Pause gelesen. Es ist mit viel Gefühl und Engagement verfasst, lässt sich leicht lesen, ohne oberflächlich zu sein, und ist ohne Zweifel sehr empfehlenswert. Auch als Geschenk für Mütter, Töchter bzw. Väter (z.B. zu Weihnachten) ist dieses großformatige, repräsentative Buch mit den vielen Fotos sehr gut geeignet.

Fazit: Ein pädagogisch wertvolles Buch, das mit Sicherheit interessante Erkenntnisse bringt.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'