SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Tessloffs Erstes Experimentierbuch
von Dr. Rainer Köthe
Illustrationen von Isabelle Dinter
Format 23 x 28 cm, 80 Seiten
Mit vielen farbigen Fotos und Illustrationen
Tessloff Verlag, 2005
ISBN 3-7886-1375-0
Preis: 12,95 Euro [D] / 13,40 Euro [A] / sFr 23,80

Verlagsinformationen:
Mit Tessloffs erstem Experimentierbuch erforschen und verstehen junge Entdecker Naturphänomene, die ihnen im Alltag begegnen. Jede Doppelseite enthält mindestens ein einfach durchzuführendes Experiment gefolgt von einer sachlichen Erklärung und interessantem Hintergrundwissen. Die Experimente bauen aufeinander auf und bringen das jeweilige Thema Schritt für Schritt näher. Leicht verständliche Texte erklären die Experimente und Zusammenhänge, pfiffige Illustrationen und Fotos stellen die Sachverhalte besonders anschaulich dar.

- Einfache, leicht durchzuführende Experimente
- Zahlreiche Schritt für Schritt Erklärungen
- Anschauliche Darstellung

Meine Meinung:
Viele Dinge, die uns selbstverständlich vorkommen, sind es eigentlich wert, dass man nachforscht: Warum ist das so?

Warum trocknet nasse Wäsche an der Leine? Wie kann man Wasser aus der Luft wieder sichtbar machen? Wie entstehen Wolken? Brauchen Pflanzen Licht? Wie nehmen Pflanzen Wasser auf? Wie kommen Tag und Nacht zusammen? Warum ist es morgens und abends kühler als tagsüber? Hat Luft ein Gewicht? Wie bestimmt man, was warm und kalt ist? Wie baut man ein Thermometer? Kann man Wasser in einer Papiertüte erhitzen? (Ja, man kann!) Warum leuchtet der Mond? Warum ist Schnee weiß?

Das ist nur ein Teil der vielen Fragen, die für kleine Entdecker interessant und spannend sind und für die es in diesem Buch immer die richtige Lösung gibt. Häufig werden kleine Experimente durchgeführt, die das auch beweisen. Für diese Versuche benötigt man meist nur einige Utensilien aus Haushalt oder Supermarkt.

Ältere Kinder, die bereits lesen, können diese Versuche meist allein durchführen. Kindergartenkinder benötigen allerdings Unterstützung und Anleitung. Und gerade für die Kleinen finde ich es interessant, sie mit naturwissenschaftlichen Phänomenen bekannt zu machen. Hier kann man bereits bei (sehr jungen) Kindern das Interesse wecken für Physik, Chemie, Biologie usw.

Fazit: Ein Buch zum Forschen, Entdecken und Verstehen für Kinder im Lesealter und viele Vorschläge für Experimente, die man auch schon mit Kindergartenkindern durchführen kann. Empfehlenswert für Kiga, Hort und Eltern, die ihren Kindern naturwissenschaftliche Fragen angemessen und kindgerecht beantworten wollen.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'