SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Eine kleine Raupe geht auf Wanderschaft
... und macht viele Bekanntschaften
Neuromotorisches Übungsprogramm für Kinder im Vorschulbereich und in der Grundschule
von Wibke Bein-Wierzbinski
116 S., davon ca. 50 S. farbige Kopiervorlagen
Format DIN A4, Ringbindung
verlag modernes lernen - Dortmund, 2007
Preis: 21,50 Euro
ISBN 978-3-8080-0608-5

Jedem Berufspädagogen ist klar, dass bestimmte Entwicklungsstörungen im Baby- und Kleinkindalter ihre Auswirkungen auch auf das spätere Leben haben werden. Die schrittweise Entwicklung vom Liegen bis zum Sitzen, Krabbeln und schließlich zum aufrechten Gehen sind von besonderer Bedeutung. Wird dieser Prozess gestört (aus welchen Gründen auch immer), sind spätere Lernstörungen nicht auszuschließen.

Es ist darum besonders wichtig, dass dieser "neuromotorische Aufrichtungsprozess" wenige Abweichungen zeigt. Im späteren Leben wird es dem Kind nicht mehr möglich sein, fehlende Bewegungsabläufe ohne Hilfe von Außen zu trainieren.

Das Neuromotorische Übungsprogramm von Wibke Bein-Wierzbinski hat nun Übungen für diese entwicklungsverzögerten Kinder, die einzelne Entwicklungsinhalte auf spielerische Art und Weise mit unterschiedlichen, vereinfachten Körperübungen aufgreift.

Die Geschichte einer Raupe auf Wanderschaft wird den Kindern vorgelesen. Dabei werden Bewegungen trainiert, die der frühkindlichen, sensomotorischen Entwicklung entsprechen.

In fünf Abschnitte ist die Geschichte aufgeteilt, die in ihrem Schweregrad aufeinander aufbauend sind. Die Übungen sind für die Kinder leicht nachvollziehbar, denn Wibke Bein-Wierzbinski hat dem Buch viele bunte Kopiervorlagen beigefügt, die während es Vorlesens gezeigt werden können. So erkennen die Kinder gleich, um welche Bewegung/Übung es sich handelt. Jeder Abschnitt wird solange geübt, bis die Kinder die Bewegungsabläufe der Raupe mitturnen können.

Der kursiv gedruckte Teil des Programms mit den aktiven Übungsanleitungen sollte möglichst häufig (täglich) eingesetzt werden. Die Bewegungsabläufe sollen sehr genau nachgeturnt werden. Es geht hier um Präzision und nicht um Schnelligkeit.

Die Autorin schreibt, dass sich mit dem Trainieren der frühkindlichen Bewegungsmuster am Ende auch die Konzentration verbessert, denn durch Stabilität und gute Koordination der Körperfunktionen kann sich das Kind auf seine Wahrnehmung und seinen Körper verlassen. Das Kind ist besser belastbar.

Geeignet ist das Programm für Kinder von 5 - 12 Jahren, eignet sich aber besonders gut als Vorbereitung auf die Schule und für den Anfangsunterricht in der Grund- und Förderschule.

Fazit: Sehr empfehlenswert für entwicklungsverzögerte Kinder und Kinder mit ADHS/ADS Symptomen - also für jede KITA-Gruppe und jede Grundschulklasse.

Die Autorin Wibke Bein-Wierzbinski arbeitet seit 15 Jahren als Erziehungswissenschaftlerin und als Entwicklungs- und Lerntherapeutin nach PäPKi® mit entwicklungsverzögerten Kindern. In diesem Rahmen hat sie beobachtet, wie gut es den Kindern tut, diese spielerische Bewegungsförderung zu machen, die besonders gut zur Vorbereitung auf die Schule und für den Grund- und Förderschulbereich geeignet ist.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'