SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Mein Ringelbuch - Ein Familientagebuch für das ganze Jahr
von Susan M. Noonan und Maria Eugénia Leitão
Spiralbindung, 156 Seiten beidseitig bedruckt
Format 19,5 cm x 26,4 cm, vierfarbig
3 Seiten Haftpapiersticker für die Bewertung der einzelnen Tage mit Rucksacktragetasche
Terzio Verlag, 2005
ISBN: 3-89835-770-8
Preis: 19,95 Euro

"Der kleine Carlos oder eine Erfolgsgeschichte aus Spanien
Mit dem Ringelbuch, geschaffen von Susan M. Noonan und Maria Eugénia Leitão, knüpft der Münchner Terzio Verlag an eine unglaubliche Erfolgsgeschichte in Spanien und Portugal an. Das Ringelbuch verkaufte sich dort innerhalb weniger Wochen mehr als 25.000 Mal.

Am Anfang stand eine Idee, mit der die professionelle Kommunikationstrainerin Susan Noonan einer Freundin helfen wollte, die Probleme mit ihrem 4jährigen Sohn Carlos zu lösen. Carlos, das mittlere von drei Kindern, fühlte sich offensichtlich vernachlässigt und zurückgestellt. Wie wäre es, meinte Susan Noonan, wenn man mit Carlos jeden Tag ein ganz persönliches Tagebuch führen würde.

Um das Gespräch über den Tag und damit das Verfassen des Tagebuchs zu erleichtern, entwarf sie mit der Kollegin Maria Eugénia Leitão einen Fragebogen. Damit Carlos selbst auch etwas gestalten konnte, gab es einen leeren Rahmen zum Malen oder Einkleben. Was dann kam, bezeichnete Carlos’ Mutter als "ein Wunder". Carlos machte nicht nur begeistert mit, er schleppte das aus fotokopierten Seiten bestehende Buch auch überall mit hin. Das tägliche Ritual und die damit verbundene ungeteilte Aufmerksamkeit waren Balsam für seine Seele, das Buch selbst war der Beweis seiner Wichtigkeit.

Überzeugt von dem Konzept, empfahl Carlos' Mutter allen Freundinnen das Ringelbuch, darunter auch die Einkäuferin der großen Kaufhauskette FNAC. Die ersten 800 Stück, die diese bestellte, kopierten die beiden Autorinnen noch eigenhändig im Copyshop. Als diese bereits nach wenigen Tagen komplett verkauft waren, beschlossen Noonan und Leitão, einen Verlag zu gründen und das Ringelbuch drucken zu lassen. Für das nächste Jahr sind bereits mehr als 35.000 Exemplare vorbestellt. Und Carlos ist inzwischen ein fröhlicher und selbstbewusster Junge."

Zur Ruhe kommen, den Tag Revue passieren lassen und verarbeiten ... Das Ringelbuch liefert dazu jeden Tag den willkommenen Anlass. Es ist ein kleines, regelmäßiges Projekt zwischen Eltern und ihrem Kind. Auf ganz einfache und natürliche Weise stellt es das Kind mit seinen Interessen, Freuden aber auch Sorgen und Ängsten in den Mittelpunkt.

Das Ringelbuch ist kein gewöhnliches Tagebuch, denn das Ringelbuch ist aktiv! Es fragt, regt an und hilft den Tag zu verarbeiten. Mit seinen Fragen "Wie war dein Tag? Mit wem hast du heute gespielt? Was hat dich geärgert? ..." gibt es jeden Tag einen Anstoß für ein Gespräch zwischen Eltern und Kind und vermittelt so dem Sohn oder der Tochter das Gefühl, wichtig zu sein.

Beim gemeinsamen Ausfüllen und Gestalten der Doppelseite mit Bildern, Collagen, Fotos uvm. steht das Kind und seine ganz persönliche Welt im Mittelpunkt. Ganz ohne pädagogische Maßnahmen und ohne "Supernanny" strukturiert das Ringelbuch die Kommunikation in der Familie, hilft allen, sich gegenseitig zu verstehen und miteinander umzugehen. Und bildet so eine Insel der Ruhe in einem immer hektischeren, schnelleren und familienfeindlicheren Alltag.

"Mein Ringelbuch" ...

  • ... setzt in einer von Hektik und Stress geprägten Umwelt auf "Entschleunigung", auf eine tägliche gemeinsame Auszeit von Eltern und Kind.

  • ... ist ideal für berufstätige Eltern oder Patchwork-Familien, die durch die Einträge im Ringelbuch die Erlebniswelt ihres Kindes besser nachvollziehen können. Emotionale und räumliche Distanzen werden mit dem Ringelbuch leichter überwunden - gerade dann, wenn Väter oder Mütter viel unterwegs sind oder in einer anderen Stadt leben.

  • ... hält die Erlebniswelt der Familie zusammen.

  • ... ist in seinem praktischen Rucksack überall mit dabei: Bei den Großeltern, bei den Freunden, bei getrennt lebenden Eltern, im Kindergarten und im Urlaub.

  • ... hilft den Eltern, das Heranwachsen ihres Kindes bewusster zu erleben.

  • ... kann über die Jahre zu einem herrlichen Familienarchiv heranwachsen.

Warum das Ringelbuch so einzigartig ist:

  • Fördert und strukturiert die Kommunikation in der ganzen Familie

  • Fördert das Selbstbewusstsein des Kindes

  • Regt die Kreativität an

  • Ist ein originelles Familienarchiv

  • Ist zusammen mit dem Rucksack ein wunderbares Geschenk

  • Für Kinder ab 3 Jahren und deren Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde und alle, die in ihrem Leben eine Rolle spielen.

Das Ringelbuch ist ein Buch mit Spiralbindung und 156 Seiten, die beidseitig bedruckt sind. Es hat Platz zum Eintragen von Erlebnissen und selbstgemalten Bildern. Außerdem gibt es vorgedruckte Texte, die nur noch zu ergänzen sind, z.B. "Heute war ein besonderer Tag, weil..." oder "Was mir heute gut gefallen hat".

Die 3 Seiten Haftpapiersticker am Ende des Buches sind für die Bewertung der einzelnen Tage. Es gibt Ereignis-Aufkleber (z.B. Geburtstag, Fasching), Stimmungsaufkleber (glücklich-normal-traurig/wütend) und für die tägliche Bewertung des Wetters gibt es ebenfalls Aufkleber.

Mit diesem Buch gelingt es ohne Probleme, die Bedeutung und Reihenfolge der Wochentage dem Kind näher zu bringen. Gelegentlich wurden einige Tage der Woche absichtlich weggelassen, damit das Kind selbst die Gelegenheit hat, darüber nachzudenken, welcher Wochentag eigentlich ist. Das Buch kann jederzeit begonnen werden und hat Blätter für etwa ein Jahr.

Fazit: Eine tolle Idee!!! Ich bin fest davon überzeugt, dass mit diesem Buch die Kommunikation und Bindung zwischen Eltern und Kindern eine neue Dimension erreicht, und wünsche mir, dass jedes Kind in den Genuss eines solchen Buches kommt. Sehr empfehlenswert!!!

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'