SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Meine Suppe ess' ich gern!
Fröhliche Kinderschlemmerküche
von Laura Annaert
Fotos von Claire Curt
128 Seiten, Format: 25,7 x 19,1 cm, flexibler Einband
mit zahlreichen Fotos, s/w u. farbig
Gerstenberg Verlag, 2010
ISBN 978-3-8369-2608-9
Preis: 19,90 Euro (D) / 20,50 Euro (A) / SFr 34.50

Mal Appetit auf was Neues?

Die Farbe eines Lebensmittel ist ein wichtiges Kriterium für den Genuss. Denn das Auge isst immer mit. Laura Annaert lädt in ihrem Buch auf eine Entdeckungsreise in die Farbenwelt der Lebensmittel ein, die besonders für das kindliche Auge manchmal etwas gewöhnungsbedürftig sind.

Wir - Erwachsene - haben uns z.B. schon an das dunkle Lila der Aubergine gewöhnt und genießen gern ihren leicht süßlichen Geschmack in den unterschiedlichsten Gerichten. Doch auf Kinder wirkt die Farbe dieser Frucht nicht ganz so verlockend. Und so ist das mit vielen Lebensmitteln: Nur was man kennt, kann man auch schätzen lernen.

Der Autorin ist mit diesem Buch gelungen, nicht nur neugierig auf etwas Neues zu machen, sondern auch den Geschmackssinn der Kinder mit ihren Rezepten zu wecken und zu schulen. Gesund und lecker sind die 56 Gerichte für Kinder, deren Rezepte Laura Annaert in ihrem Kochbuch veröffentlicht. Dabei spielt die Farbe eines Gerichtes eine große Rolle. Ob Rosenrot (=Tomate-Fenchel-Suppe), Apfelsinenorange (=Aprikosenpizza), Lebkuchenbraun (=Hähnchen-Nuggets mit Honigkuchenkruste) oder Schneeweiß (=Blumenkohl-Ziegenkäse), sämtliche Rezepte überzeugen durch ihre Farben-Individualität und raffinierte Zusammensetzung. Einige Rezepte sind bereits für Säuglinge sehr gut geeignet, andere kann man der ganzen Familie vorsetzen.

Übersichtlich und detailliert sind die Rezepte angeordnet. Es fehlen auch nicht die Angaben für die Zubereitungszeit, Personenzahl und etliche Extra-Tipps, die das Kochen erleichtern.

Besonders appetitanregend sind die ganzseitigen Farbfotos von Claire Curt. Bereits beim Durchblättern läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Fazit: Appetitanregend und sehr empfehlenswert!

Laura Annaert war Tänzerin und Model. Heute arbeitet sie als Journalistin. Seit mehr als zehn Jahren gibt sie in ganz Frankreich Kochkurse für Eltern und Kinder. Ihre Töchter sind 13 und 12 Jahre alt.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'