SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Übungssammlung Frühförderung
Kinder von 0 - 6 heilpädagogisch fördern
aus der Reihe Beiträge zur Frühförderung interdisziplinär, Bd.16
von Irene Klöck u. Caroline Schorer
255 Seiten
Ernst Reinhardt Verlag, 2010
ISBN 978-3-497-02134-5
Preis: 29,90 Euro (D) / 30,80 Euro (A) / SFr 47,90

Für Kinder ab der Geburt bis zum Schuleintritt gibt es in der Heilpädagogik gezielte Frühfördermaßnahmen. Kinder mit Auffälligkeiten in der Entwicklung, mit Behinderungen oder solche Kinder, die von einer Behinderung bedroht sind, bekommen gemeinsam mit Eltern und Familien entsprechende Hilfen. Auffälligkeiten können sich in der geistigen, sprachlichen, motorischen, emotionalen, sozialen Entwicklung und auch in der Wahrnehmungsentwicklung zeigen.

Das Buch wendet sich an HeilpädagogInnen, die für ihre Arbeit weitere praktische Übungen suchen. Es soll eine Art Nachschlagewerk sein, das die tägliche Förderarbeit mit den Kindern erleichtert. Durch die gut strukturierte Gliederung ist das den beiden Autorinnen auch bestens gelungen. 114 Abbildungen und 6 Tabellen ergänzen den Inhalt.

Nach einem ausführlichen Kapitel über die unterschiedlichen Heilpädagogischen Methoden sind in 6 weiteren Kapiteln die verschiedenen Übungen und Fördermöglichkeiten aufgeführt. So sind für die Bereiche Wahrnehmung - Motorik - Kognition - Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten - Sozialverhalten - Sprache viele differenzierte Angebote in diesem Buch zu finden.

Es ist ziemlich eindeutig, dass die "Übungssammlung Frühförderung" nicht nur für Heilpädagogen interessant ist, sondern für jeden Pädagogen in Kita und Krippe. Denn fast alle Übungen lassen sich auch im Rahmen eines normalen Praxisalltags integrieren und geben den Kindern die Möglichkeit, Defizite abzubauen.

Spezielle 9 verschiedene Icons neben den Übungen geben gezielte Hinweise auf den Bereich, das Ziel oder die Methode einer Übung. So kann man gleich sehen, dass z.B. das 'Toffifee-Farbenspiel' zur Montessori-Pädagogik gehört, das 'Schnuppermemory' die Sinneswahrnehmung fördert und 'Denkmütze' ein Übung aus dem Bereich der pädagogischen Kinesiologie ist.

Hier findet ihr das ausführliche Inhaltsverzeichnis und die Möglichkeit, eine Leseprobe und 10 unterschiedliche Arbeitsblätter herunterzuladen:
www.ernst-reinhardt-verlag.de/de/presse/neuerscheinungen/titel/50278/

Fazit: Sehr gute und umfangreiche Materialsammlung für die tägliche Praxis zur Förderung in Krippe und Kita. Sehr empfehlenswert!

Irene Klöck, aus Graben, Heilpädagogin in der Frühförderung Mindelheim. Sie arbeitete einige Jahre im Elementarbereich sowie mit geistig- und lernbehinderten Kindern und Jugendlichen in einem heilpädagogisch orientierten Heim.

Caroline Schorer, aus Walkertshofen, Heilpädagogin in der Frühförderung Mindelheim. Sie besitzt langjährige Erfahrung als stellvertretende Kindergartenleitung, sowie Berufserfahrung in einer schulvorbereitenden Einrichtung und in einem heilpädagogisch orientierten Heim.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'