SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Jungenarbeit präventiv!
Vorbeugung von sexueller Gewalt an Jungen und von Jungen
Hg. Christine Klein / Günter Schatz
220 Seiten
Ernst Reinhardt Verlag, 2010
ISBN 978-3-497-02169-7
Preis: 24,90 Euro (D) / 25,60 Euro (A) / SFr 41,50

Es ist kein Zufall, dass die Zahl der Jungen steigt, die sich durch auffälliges Verhalten und auch durch sexuelle Übergriffe Raum verschaffen. Denn schon früh werden die Weichen gesetzt für gesellschaftlich inakzeptables Verhalten. Immer weniger sind Eltern und Schule in der Lage, Jungen im Alltag zu unterstützen. Es gibt kaum positiv besetzte Vorbilder. Außerdem sind die familiären Strukturen häufig instabil. Dazu kommt eine oft unzureichende, wenn nicht gar fehlende emotionale Zuwendung. Das führt zu einer Störung des Gefühlslebens und des Selbstbewusstseins. In Schule und Kindergarten gibt vor allen Dingen weibliches Erziehungspersonal mit den entsprechenden Erwartungs- und Verhaltensansprüchen, die den Entwicklungsbedürfnissen der Jungen oft nicht gerecht werden.

Sexuelle Gewalt wird vor allem von Männern und männlichen Jugendlichen verübt. In dem Buch wird der Frage nachgegangen, welche Präventionsmaßnahmen früh in die Arbeit mit Jungen einfließen sollten, damit verhindert werden kann, dass Jungen (und auch Mädchen) Opfer sexueller Gewalt werden und sich Täterverhalten entwickelt. Es werden Lösungsansätze aus der Sexualerziehung der Schule und Jugendhilfe bis hin zur Gruppenarbeit mit sexuell übergriffigen Jugendlichen vorgestellt.

Mit Beiträgen von:
Thomas Colberg, Kirstin Dawin, Aladin El-Mafaalani, Allan Guggenbühl, Michael Herschelmann, Christine Klein, Bernard Könnecke, Peter Mosser, Günther Schatz, Patrick Schoden, Werner Schuller, Michael Schwarz, Ahmet Toprak, Melitta Walter.

Aus dem Inhalt:

-

Prävention in der Jungenarbeit

-

Grundlagen der Jungenarbeit

-

Jungenarbeit konkret. Erste Schritte zu einer veränderten Praxis

-

Von der Väterabsenz zur aktiven Vaterschaft?

-

Sexualerziehung in der Arbeit mit Jungen.
Grundlegendes zur Arbeit mit Jungen

-

Möglichkeiten sozialpädagogischer Jungenprojekte in Kooperation von Schule und Jugendhilfe

-

Selbstbehauptungstraining für Jungen.
Ein ressourcenorientiertes Präventions- und Sicherheitskonzept

-

Männlichkeit im Migrationskontext.
Kultursensible Aspekte präventiver Arbeit mit Jungen

-

Väter fördern und stärken. Präventionsarbeit mit Vätern

-

Wahrnehmung durch Beziehung. Möglichkeiten des Aufspürens von sexueller Gewalt betroffener Jungen

-

Warum überhaupt Arbeit mit den Tätern?
Aus der Gruppenarbeit mit sexuell übergriffigen männlichen Jugendlichen

-

Sexueller Missbrauch in Institutionen.
Hinweise für die Jungenarbeit

Es gibt etliche gute Ansätze, die Jungen zu einem selbstbewussten, autonomen Leben verhelfen. Pädagogen, u.a. in Kita und Schule, werden aufgefordert, die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschungen und praktischer Erfahrungen im pädagogischen Alltag umzusetzen und durch präventives Handeln Täter- wie Opferkarrieren zu verhindern.

Fazit: Umfassende Informationen über die Möglichkeiten, mit Jungen geschlechtsspezifisch und pädagogisch-präventiv zu arbeiten, mit vielen wertvollen Hinweisen und umfangreichen Literaturlisten für die praktische Arbeit.

Dipl.-Sozialpäd. Christine Klein ist wiss. Mitarbeiterin bei FENESTRA, Forschungsstelle zur Prävention sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen, Benediktbeuern.

Prof. Dr. Günther Schatz, Vorsitzender der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e. V., lehrt an der Kath. Stiftungs-FH, München, Fachbereich Soziale Arbeit Benediktbeuern.

Siehe auch:
www.fenestra-projekt.de

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'