SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Freunde fürs Leben
von Florence Seyvos / Anais Vaugelade
Aus dem Französischen von Tobias Scheffel
Moritz Verlag, 2004
36 Seiten, Pappband in Fadenheftung
Format 29 x 28,2 cm
ISBN 3-89565-156-7
13,80 Euro / sFr 24,90

Wie bekommt man einen Freund?

Das ist besonders schwierig, wenn man ein Tyrannosaurus ist und immer Hunger hat. Der Hunger überwältigt einen, man kann sich nicht mehr beherrschen und schon ist der Freund gefressen.

In diesem Bilderbuch passiert das dem kleinen Tyrannosaurus immer wieder. Er hat keine Freunde mehr, denn er hat sie alle gefressen. Danach tut es ihm immer leid. Aber dann ist es schon zu spät. Und so ist er bald allein im Wald und sehr unglücklich.

Doch dann lernt er die kleine Maus Mollo kennen. Und die hat ein Rezept gegen das "Gefressen werden". Sie kann sich nämlich ungenießbar machen. So ganz glatt geht das natürlich nicht, denn irgendwann überkommt den kleinen Tyrannosaurus doch der große Hunger und er verschlingt Mollo mit Haut und Haaren. Aber sie schmeckt wirklich ganz grässlich und deshalb spuckt er sie auch sofort wieder aus.

Doch mit Hilfe von Mollo lernt der kleine Tyrannosaurus, dass man auch noch andere Sachen essen kann. Und so werden die beiden wirklich noch gute Freunde.

Sehr schöne große Bilder machen dieses Bilderbuch zu einem beeindruckenden Erlebnis für die ganze Gruppe. Mimik und Gestik des kleinen Tyrannosaurus wirken sehr lebendig und lassen Kinder nicht unberührt.

Der Text ist kurz und knapp, aber aussagekräftig. Das Thema Freundschaft zwischen zwei so unterschiedlichen Tieren wird hier überaus einfühlsam und spannend geschildert.

Fazit: Sehr gut geeignet für die Betrachtung in der Gruppe.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'