SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Emily die kleine Biene
von Christa Baumann u. Susanne Malessa
Gebunden, 20 S., Format: 17,0 x 23,0 cm
Hänssler Verlag, 2007
ISBN 978-3-7751-4566-4
Preis: 8,95 Euro

Es war für mich nicht leicht, zu entscheiden, in welche Kategorie von Kinderbüchern "Emily die kleine Biene" gehört. Es ist ein Bilderbuch mit Tiefgang, aber auch ein sehr schönes Sachbilderbuch, dass mit farbenfrohen Bildern die Entwicklung einer kleiner Biene und ihre Aufgaben im Bienenstock erzählt.

Den Kindern werden viele Sachinformationen vermittelt. Gleichzeitig wird uns im Laufe der Geschichte die Persönlichkeit der kleinen Emily immer sympathischer. Ungeduldig wartet sie darauf, aus dem Bienenstock fliegen und endlich ihre Flügel ausprobieren zu können. Doch noch ist sie zu jung und sie hat viele andere Pflichten. Sie putzt die leeren Zellen für die Bienenkönigin, nimmt den Honig von den ankommenden Bienen entgegen und baut Waben, nachdem ihre Wachsdrüsen arbeiten.

Eine ältere Biene klärt sie auf: ..."Gott hat uns so erschaffen, dass wir uns verändern... So ist es für uns Bienen vorgesehen. Tu jetzt an deinem Platz das, was du kannst." Und Emily macht instinktiv genau das, was sie tun muss. Niemand hat es ihr erklärt. Sie weiß es einfach.

Eines Tages wird das Bienenvolk von einer Maus bedroht. Emily ist auf ihrem Platz und macht genau das Richtige. Die Königin sieht, dass Emily nun groß genug ist, und erlaubt ihr ab sofort das Fliegen und den Nektar zu sammeln wie es viele der anderen Bienen auch tun.

Die Geschichte hat einen gut verständlichen Text, der sich hervorragend vorlesen lässt, aber auch schon für Leseanfänger im ersten Schuljahr zum Selbstlesen geeignet ist. Ergänzt wird die Geschichte mit Spielanregungen, Bastelarbeiten und Liedern von Stephen Janetzko.

Fazit: "Emily die kleine Biene" ist ein sehr informationsreiches Sachbilderbuch, ein gutes Vorlesebuch sowie ein schönes Bilderbuch zum Anschauen und Selberlesen mit einer Geschichte, die Tiefgang hat. Das Buch ist besonders für konfessionelle Kigas geeignet, die Wert auf eine religiöse Erziehung legen.

Christa Baumann, Jahrg. 1953, ist Erzieherin, verheiratet und hat zwei Söhne. Sie ist in Kinder- und Sprachheilkindergärten tätig. Sie schreibt Fachbücher für Erzieherinnen, Geschichten für Kinder und Liedtexte.

Siehe auch:
www.christa-baumann.de/

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'