SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Der Schutzbengel
von Ursel Scheffler
Sprecher: Florian Klinkow u. Antje Mairich
Regie: Christoph Bette
Audio- CD, 36 Minuten, 9 Tracks
DAV - Der Audio Verlag, 2007
ISBN 978-3-89813-662-4
Preis: 9,99 Euro

Auf dieser CD können wir zwei Geschichten von der bekannten Kinderbuchautorin Ursel Scheffler hören: "Der Schutzbengel" und "Ehrlich, ich war's nicht".

In der ersten Geschichte "Der Schutzbengel" (Track 1 - 4) macht Hieronymus, der kleine Engel, im Himmel eine Menge Unsinn. Er scheint zum Hüteengel, der er ja werden will, so gar nicht geeignet zu sein. Doch überraschenderweise kann er in der eines Tages stattfindenden Schutzengelprüfung so schwere Fragen beantworten wie "Was ist Verantwortung?". Und er besteht die Prüfung.

Hieronymus bekommt nun den Auftrag, einen Jungen namens Tom zu beschützen. Gerade noch rechtzeitig rettet er Tom vor einem schweren Unfall. Dankbar ist dieser seinem Schutzengel jedoch nicht und er hört nicht auf seinen Rat. Nachdem er wieder gesund ist, tobt er erneut herum und macht gefährliche Sachen. Erst bei einem ernsten Gespräch mit seinem Schutzengel wird Tom bewusst, wie sehr er das Glück herausgefordert hat und warum. Hieronymus gelingt es, Tom zu einem verantwortungsvollen Jungen zu machen, und hat sich als Schutzengel bestens bewährt.

Ab Track 5 beginnt die zweite Geschichte "Ehrlich, ich war's nicht". Bei Familie Heckmann geschehen viele Ungereimtheiten:

Wer hat den Dreck im Flur gemacht?
Wer hat die Puppenwiege zerbrochen?
Wer hat die Keksdose leergefuttert?
Wer hat das Strickzeug aufgetrennt?
Wer hat den Garagenschlüssel genommen?
Wer hat am Computer 'rumgespielt?

Viele ärgerliche Dinge passieren, doch weder Papa, Mama, Jan, Grit, Oma, Opa, die Katze oder der Hund - keiner ist es gewesen. Alle sagen "Ich war's nicht". Das kann doch nur 'Bubu', der Unsichtbare, gewesen sein. Aber Mama weiß es besser. Ein Sündenbock muss her.

Spannend, amüsant und einfach zum Schmunzeln sind beide Geschichten. Situationen, wie sie in jeder Familie vorkommen, werden - in eine kindgemäße Rahmenhandlung verpackt - nachempfunden und mit einer Prise lehrreicher Erkenntnis versehen.

Die Geschichten sind auch für jüngere Kinder ab 4 Jahre schon geeignet. Von den beiden Sprechern werden sie mit einer angenehmen, ruhigen Stimme vorgetragen. Harfenklänge verbreiten eine schöne Zuhör-Atmosphäre.

Die einzelnen Tracks auf der CD sind ca. 3 - 5 Minuten lang. So werden auch kleinere Kinder beim Zuhören nicht überfordert.

Fazit: Zwei amüsante, berührende Geschichten, die für ein entspanntes Zuhören sorgen und lehrreiche Schlüsse ziehen lassen.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'