SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Hexe Hatschi macht Geschichten
Zauberhafter Vorlesespaß
von Brigitte Endres
Bilder von Andrea Hebrock
40 Seiten
Format: 21,5 cm x 26,5 cm
Hardcover / wattiertes Cover mit Spotlack / innen 4-fbg.
Coppenrath Verlag, 2011
ISBN 978-3-8157-9671-9
Preis: 12,95 Euro

Fast 200 Jahre alt ist die kleine Hexe Hatschi. Sie lebt bei ihrer Tante Burgl, der Hexenmeisterin, im Wald direkt hinter dem Stadtpark.
Eigentlich möchte sie gar keine Hexe sein. Sie will lieber ein normales Kind sein. Und sie mag überhaupt nicht das Hexen lernen. Sie möchte lieber in die Schule gehen.
Das tut sie dann auch und lernt dort Jule kennen. Die beiden werden Freundinnen und erleben zusammen viele Geschichten. Diese sind oft sehr komisch, denn Hatschi ist eine 'Nieshexe'. Und immer wenn sie - meist unverhofft - niesen muss, passiert eine Kuriosität. So schießen nach einem Niesanfall plötzlich Kohlköpfe aus dem Küchentisch. Nach einem Niesanfall in der Schule haben alle Kinder unerwartet schwarze spitze Hexenhüte auf dem Kopf.
Dieses Niesen ist für Hatschi fürchterlich, denn sie kann es nicht unterdrücken. Es kribbelt und krabbelt in ihrer Nase, sie läuft rot an und dann passiert es: "Ha-ha-hatschi!", und schon wieder hat sie gehext.

Beim Lesen denkt man, ja Hexen müsste man können. Dann könnte man so manche Ungerechtigkeit per Niesanfall ausgleichen. Denn Hatschi kann beim Niesen auch manchmal - für sie ganz unvorhergesehen - genau das Richtige tun. So klebt der gemeine Finn, der immer andere Kinder ärgert, plötzlich an einem Baum fest und kann nicht mehr herunter.  Jule würde auch gern hexen lernen. Doch als Hexe muss man geboren sein, sagt Tante Burgl, das kann man nicht lernen. "Man ist, was man ist!"

Die zauberhaften Hexereien mit einer sympathischen, kleinen Nieshexe sind eine wunderbare Lektüre für junge Leser. Der gut lesbare Text ist zum Vorlesen genauso geeignet wie zum Selbstlesen. Der Inhalt ist einfühlsam geschrieben und für die Altersgruppe ab 5 Jahre sehr gut geeignet.

Auf jeder Seite finden sich Illustrationen von Andrea Hebrock. Sie sind kräftig in den Farben, aber auch gleichzeitig von herrlicher Leichtigkeit.

Diese Art Bilderbücher/Vorlesebücher mag ich am liebsten, denn sie sind gut dazu geeignet, Kinder für das Lesen zu begeistern.

Fazit: Ein hervorragendes Bilderbuch zum Vorlesen und Selbstlesen. Sehr empfehlenswert!

Siehe auch:
www.brigitte-endres.de/neu/start.html

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'