SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Die Schimpansen-Kinder von Gombe
von Jane Goodall
übersetzt von Werner Thuswaldner
Fotos von Michael Neugebauer
Format: 25 x 27 cm, 64 Seiten
durchgehend farbig illustriert, cellophanierter Pappband
michael neugebauer edition, 2014
ISBN 978-3-86566-200-2
Preis: 16,95 Euro (D) , 17,50 Euro (A)

"Nur wenn wir verstehen, können wir uns kümmern.
Nur wenn wir uns kümmern, können wir helfen.
Nur wenn wir helfen, können wir das Leben retten." (Jane Goodall )

Jane Goodall ist bekannt in der ganzen Welt. Sie hat durch ihre Forschung über Schimpansen gezeigt, dass Affen Werkzeuge anfertigen und dass sie den Menschen in ihrem Verhalten und in der Evolution weit näher sind als zuvor vermutet.
In den letzten Jahren hat Goodall den Blick von der „Welt der wilden Tiere“ und deren Habitatverlust stärker auf die Rolle von Pflanzen und Bäumen und ihre Bedeutung für die Zukunft der Menschheit gerichtet.

Verlagsbeschreibung:
Der Fotobildband über die Schimpansen-Kinder und ihre Familien im Gombe-Stream-Nationalpark in Tansania ist ebenso berührend wie faszinierend. Jane Goodall hat als Forscherin und Schützerin der Schimpansen ein neues Verständnis in der breiten Öffentlichkeit geschaffen. Mit dem “Schimpansen–Kinder–Buch” präsentiert sie gemeinsam mit Michael Neugebauer auf kindgerechte Art ihr Lebenswerk und bringt so auf unvergessliche Art die schützenswerte Welt dieser Tiere nahe.

Doch es sind nicht nur die vielen Farbfotos über die Schimpansen im Urwald von Gombe, die dieses Buch so empfehlenswert machen. Der Leser erfährt auch, dass noch viele andere Tiere dort leben. Anrührende Verhaltensweisen der Tiere, die fast menschlich wirken, zeigen uns, dass jedes Lebewesen in dieser Welt schützenswert ist. Auf kindgerechte Art und Weise wird die Botschaft Jane Goodalls vermittelt, dass es notwendig ist, sich für die Natur einzusetzen.

Auf den letzten vier Seiten erfahren wir viel über die Aktivitäten und die Organisationen von Jane Goodall (JANE GOODALL INSTITUT und ROOTS & SHOOTS).

Ich empfehle dieses Fotobilderbuch besonders für die Klassen- und Schulbücherei. Kinder können sich auch sehr gut damit beschäftigen, ohne fließend lesen zu können. Die Bilder sprechen eine eigene Sprache.

Blick in das Buch

Fazit: Mit diesem Fotobilderbuch können Kinder für den Erhalt und Schutz unsere Welt sensibilisiert werden. Sehr empfehlenswert!

Jane Goodall kam 1934 in Bournemouth in England zur Welt. Schon als Kind träumte sie davon, in Afrika wilde Tiere zu beobachten und über sie zu schreiben. Mit 26 Jahren wurde ihr Kindheitswunsch Wirklichkeit: Am 14. Juli 1960 brach sie mit ihrer Mutter und einem afrikanischen Koch nach Ostafrika auf, zum Tanganykasee im Gombe-Nationalpark in Tansania. Dort sollte sie im Auftrag des berühmten Anthropologen und Paläontologen Dr. Louis S.K. Leakey eine Langzeitstudie über wildlebende Schimpansen beginnen. Dr. Goodall hat im Laufe der Jahre viele Auszeichnungen und Preise erhalten.
Siehe auch: www.janegoodall.org

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'