SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Mondpapas
Ein Buch für Kinder mit abwesenden Vätern
von Regina Deertz
Illustrationen von Leonie Rösler
45 Seiten
Format: ca. 15,5 cm x 15,7 cm
Mabuse-Verlag, 2015
ISBN: 978-3-86321-230-8
Preis: 12,90 Euro

Fast quadratisch ist dieses kleine Buch, das ein schwieriges Thema kindgerecht anbietet und dabei hilft, emotionale Probleme aufzuarbeiten.

Die Sehnsucht nach dem Papa ist da, und unter der dauernden oder häufigen Abwesenheit leiden Kinder sehr stark. Das vorliegende Buch hilft, ihnen begreifbar zu machen, warum gerade ihr Papa nicht (immer) da ist. Er gehört nämlich zu den Mondpapas. Und dafür gibt eine Menge Erklärungen.

Mit knappen Worten und deutlichen Illustrationen werden etliche unterschiedliche Antworten auf die Frage gegeben, warum ein Mondpapa nicht bei seinem Kind sein kann. Das kann die Arbeit sein, in die sich der Papa so "verstrickt" hat, dass er rundum alles andere vergessen hat. Das kann eine Krankheit sein oder aber auch eine neue Familie. Und es gibt sogar die Möglichkeit, das manche Papas gar nicht wissen, dass sie ein Kind haben.

Die Sprache des Buches ist insgesamt sehr verständnisvoll, und auch die Möglichkeit der Wut und Traurigkeit über die Abwesenheit wird aufgeführt. Kinder sollen verstehen lernen, dass sie nichts für die Situation können. Die Autorinnen haben das Buch mit viel Wärme und Anteilnahme geschrieben und illustriert.

Das Buch ist ein großartiger Einstieg, um über abwesende Väter zu sprechen. Es eignet sich sowohl für alleinerziehende Mütter und therapeutische Zwecke, aber auch für den Einsatz in der Kita. Kinder wollen über ihren Papa sprechen. Man sollte sie dazu ermutigen. Mit diesem Buch sollte dem Kind auch die Gelegenheit gegeben werden, dem abwesenden Vater ein Gesicht geben zu dürfen. Eine Seite ist extra dafür vorgesehen.

Das Buch hat insgesamt wenig Text. Da die Illustrationen sehr klare Aussagen machen, ist es auch bereits für jüngere Kita-Kinder sehr gut verständlich.

Pädagogische Tipps für den Umgang mit dem Kind gibt es am Ende des Buches. Außerdem sind etliche Beratungsstellen mit ihren Webadressen für Eltern aufgeführt. Hier gibt es hilfreiche Unterstützung in Problemsituationen.

Fazit: Ein schwieriges Thema wird sehr gut und kindgerecht erklärt. Sehr empfehlenswert!

Regina Deertz, geb. 1965, Diplom-Sozialpädagogin, ist verheiratet und lebt mit ihren drei Kindern und Hund in Hamburg.
Sie arbeitet dort im Sozialpsychiatrischen Zentrum als sozialpädagogische Familienhilfe und in der Eingliederungshilfe mit psychisch kranken Menschen. Außerdem ist sie ausgebildete Elternkursleiterin des Deutschen Kinderschutzbundes und führt den Kurs "Starke Eltern - Starke Kinder®" mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten durch.

Leonie Rösler, geb. 1994, stellte unter anderem in den Hamburger Deichtorhallen aus und ist Gewinnerin eines europäischen Fotopreises. Derzeit studiert sie Kunstgeschichte in Berlin.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'