SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Der wilde Räuber Donnerpups
Die Räuberprüfung
von Walko
Gebundene Ausgabe, 40 Seiten
Format: 23,7 cm x 3 cm x 30,7 cm
Coppenrath Verlag, 2016
ISBN: 978-3649617440
14,95 Euro (D) / 15,40 Euro (A)

Vom Verlag empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre
Meine Empfehlung: ab 5 bis 8 Jahre

KRAWUMMMMMM ...
hallt es durch den Donnerwald! Gefährliche Räuber sollen dort hausen. Deshalb sieht man auch selten jemanden hingehen und noch seltener jemanden wieder herauskommen. Robin traut sich trotzdem hinein - und wird prompt von der wilden Bande gefangen genommen.
Doch gewitzt, wie Robin nun mal ist, fordert er die weniger gewitzten Räuber zu einem Wettstreit heraus. Hauptmann Donnerpups lässt sich jedoch gar nicht gern an der Nase herumführen!

Dies ist der erste Band einer neuen Bilderbuchreihe mit dem wilden Räuber Donnerpups. Im Buch "Die Räuberprüfung" wird er mit seinen Kumpanen gleich sehr gut bildnerisch in Szene gesetzt. Denn es handelt sich um recht furchterregende Räuber, die gleichzeitig auch noch amüsant wirken. Da gibt es den finsteren Tscharli Bumm, den verrückten Esel Muliboy, den schweigsamen Heino, Moni Ziitroni, der man ansieht, dass mit ihr nicht gut Kirschen essen ist, und natürlich den berühmten Hauptmann Donnerpups mit seinem langen schwarzen Zottelbart.
Nicht nur die Namen der fünf Räuber sind ein Garant für eine unterhaltsame Geschichte, auch die schönen farbenfrohen Illustrationen zeigen, wie lustig und spannend so ein Räuberleben sein kann. Das Bilderbuch hat von der ersten Seite an eine besondere Atmosphäre, die bis zur letzten Seite anhält.

Robin, der sich auf einen Wettstreit mit den Räubern einlässt, muss einsehen, dass er mit ihnen in vielen Dingen leider nicht mithalten kann. Aber er ist gewitzt. Und so macht er doch noch einen gewaltigen Eindruck auf die Räuber und wird in ihrer Mitte aufgenommen. ...Und nun sind es sechs.

Das Buch hat - außer der unterhaltsamen Geschichte - noch einen besonderen Gag. Es liegt ein kleines, gelbes "Pups"-Kissen bei, dass garantiert sofort ausprobiert werden muss. So kann man dem wilden Räuber Donnerpups in seiner besonderen Disziplin auch noch Konkurrenz machen. Und wer will das nicht?

Da auf jeder Seite verhältnismäßig viel Text zum Vorlesen oder Selbstlesen ist, empfehle ich dieses Buch für Kinder ab 5 Jahre.

Fazit: Lustige und spannende Bilderbuchgeschichte mit farbenfrohen Illustrationen zum Vorlesen und Selbstlesen mit "Pups"-Kissen. Sehr empfehlenswert!

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'