SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Meja Meergrün (Bd.1)
von Erik Ole Lindström
Illustrationen von Wiebke Rauers
128 Seiten, Hardcover mit Hologrammfolie und Spotlack
Format: 17 x 22 cm
Coppenrath Verlag, 2017
ISBN 978-3-649-62346-5
Preis: 12,99 Euro (D) / 13,40 Euro (A) / SFr 17,90

Auch als eBook: 978-3-649-62512-4

Erscheint im März 2017

Inhalt:
Meja Meergrün lebt ganz allein in dem runden Haus mit der meergrünen Glocke auf dem Grund des Ozeans, denn ihre Eltern sind dauernd in geheimer Mission unterwegs.
Da entdeckt Meja eines Tages ein seltsames Päckchen vor ihrer Haustür. Neugierig, wie sie nun mal ist, öffnet sie die Kiste … und steht kurz darauf der ziemlich eigentümlichen Meeresschildkröte Padson, Gattung Kümmerkröte, gegenüber, die Meja von nun an auf Schritt und Tritt folgen wird. Zum Glück! Denn Meja schlittert schon bald in ein waghalsiges Abenteuer, in dem es um nichts Geringeres als die Rettung der Unterwasserstadt Lyckhav geht.

Meja wird die neue Pippi Langstrumpf für die Kinder von heute. Da bin ich mir ganz sicher. Die kleine Nixe ist vorwitzig, mutig, abenteuerlustig und frech. Sie verkörpert damit all das, was Kinder gerne sein möchten. Ihre Abenteuer erlebt sie in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt, die aber der Welt hier oben sehr ähnelt.
So soll Meja ihr Kinderzimmer aufräumen und regelmäßig in die Schule gehen. Dabei ist Schule doch doof und langweilig.
Mit ihrer Lehrerin Frau Bläck, einem Tintenfisch von gewaltigem Ausmaß, hat sie große Probleme. Die verlangt doch tatsächlich von ihr, die angeblich so gesunde Algengrütze zu essen. Nein, da sind ihr die Schlammkekse vom Kugelfisch viel lieber...

Die Schilderungen sind fantasievoll und sehr unterhaltsam. Immer ist eine Prise Humor dabei, und das Vorlesen macht riesigen Spaß. So eine Geschichte ist genau das Richtige für Kinder ab 6 Jahre. Und sobald diese keine Leseanfänger mehr sind, werden sie die Abenteuer von Meja auch gern selbst lesen wollen. Meja ist sehr sympathisch, sie zeigt Gefühle und jeder hätte sie gern zur Freundin.

Die Illustrationen im Buch von Wiebke Rauers sind äußerst ansprechend und aussagekräftig. Sämtliche Illustrationen - ob groß oder klein - sind sehr fröhlich und farbenfroh. Und die großen Augen von Meja auf dem Cover beeindrucken sehr und sprechen den Betrachter sofort an.

Die Kinder werden Meja lieben. Ich bin gespannt auf die folgenden Bände mit neuen Abenteuern.

Fazit: Wunderschönes Vorlesebuch mit einer sympathischen Identifikationsfigur. Sehr empfehlenswert!

Eine Leseprobe gibt es hier.

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'