SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'
Zurück zur Buchauswahl

Der volllkommmen normale Herr Gnirzdefrrrtz
von Martin Fuchs
Illustrator: Fréderic Bertrand
32 Seiten
Format 25,5 cm × 19 cm, gebunden
Klett Kinderbuch, 2018
ISBN 978-3-95470-183-4
Preis: Euro 14,00 (D) / Euro14,40 (A)

Wer behauptet, dass mit dem Herrn Gnirzdefrrrtz etwas nicht stimmt? Der ist doch ganz normal! Das fängt schon bei seinem gewöhnlichen Namen an. Auch der Bart, bestehend aus tausend lustigen grünen Tausendfüßlern, ist nichts Besonderes. Oder die Zähne: kariert, so wie bei uns allen, wenn wir lächeln.

Seite für Seite lernen wir hier einen ziemlich durchgeknallten Typen mit all seinen seltsamen Eigenheiten kennen – zugleich wird überzeugend erklärt, warum er überhaupt nicht verrückt oder außergewöhnlich ist. So entsteht ein absurdes Umkehrspiel, das Kindern großen Spaß macht. Vor allem, wenn sie dazu so schräge und alberne Bilder sehen wie die von Fréderic Bertrand.

Sind wir nicht allle ein bisschen Gnirzdefrrrtz?

Soviel Fantasie habe ich Erwachsenen eigentlich gar nicht zugetraut. Oder haben sich Martin Fuchs und Fréderic Bertrand noch eine Menge an kindlichem Wesen bewahrt? Nun, ich denke, sie sind eher auch ein bisschen albern und durchgeknallt wie ihr "Herr Gnirzdefrrrtz".
Den Namen solltet ihr vor dem Vorlesen erst mal üben, sonst spielt die Zunge verrückt. Und auch der Vorname des Titelhelden ist nicht ganz einfach: "Hjolllschdequttelicki" (Ich hoffe, ich habe es richtig geschrieben).
Eine Geschichte hat das Bilderbuch eigentlich nicht. Es passiert rein gar nichts. Aber wir lernen "Herrn Gnirzdefrrrtz" sehr gut kennen. Und das ist toll. Dieses Wesen ist unmöglich, so was kann es gar nicht geben. Oder doch?

Viel Farbe in den Illustrationen, unterschiedliche Schriftgrößen und relativ wenig Text mit Quatschpotenzial, der sich sehr, sehr gut vorlesen lässt - das alles macht das Buch zu einem herausragenden, ungewöhnlichen Bilderbuch. Durch die Doppelseiten - mal längs, mal quer - lässt es sich sehr gut in der Gruppe betrachten.

Ich empfehle das Buch für Kinder ab 3-4 Jahren. Ihr solltet es euch unbedingt für die Kita anschaffen. Es wird das Lieblingsbuch eurer Kinder.

Fazit: Ungewöhnliches und lustiges Bilderbuch. Sehr empfehlenswert!

Leseprobe

Martin Fuchs zog es im Anschluss an sein Germanistikstudium in Berlin zurück nach Hamburg. Hier arbeitet er seit Längerem als freier Werbetexter und seit nicht ganz so Längerem als Autor von Geschichten für Kinder und alle, die es werden wollen. Neben Schreiben und Auftreten liebt Martin Fuchs seinen Dackel Jolla, wilden Gitarrnpop und wochenlange Radtouren.

Fréderic Bertrand, Jahrgang 1981, hat mal in Bremen Grafikdesign studiert und verschanzt sich seitdem in einer Ostberliner Garage. Dort arbeitet er tagein, tagaus an ganz vielen verschiedenen Kinderbüchern und ist ansonsten vollkommen normal.
http://meanwhile-at-the-laboratory.blogspot.de/

Zurück zur Buchauswahl
Zurück zu 'Rezensierte Titel von A - Z'