SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche


Definition des Begriffs
"Schulkindergarten"

Was ist ein Schulkindergarten?

Der Schulkindergarten - auch SKG genannt - ist eine schulische Einrichtung, die dem Kind bei Bedarf den Einstieg in die Grundschule erleichtert. Er ist organisatorisch in den Ablauf der Grundschule eingebunden. In Niedersachsen ist er ein Teil der Grundschule.

Welche Kinder besuchen den Schulkindergarten?

Die Schulbehörde (in Niedersachsen übernimmt das die Schulleitung) stellt Kinder, die schulpflichtig, aber körperlich, geistig oder im Sozialverhalten noch nicht genügend entwickelt sind, vom Schulbesuch zurück und regelt die Aufnahme in den SKG. Diese Kinder werden durch eine besonders ausgebildete Pädagogin, meist Sozialpädagogin, so gefördert, dass sie nach einem Jahr befähigt sind, in der Grundschule im 1. Schuljahr mitzuarbeiten.

Die Gruppen sind unterschiedlich groß (je nach Anmeldung). Es gibt Schulkindergärten mit 7 Schülern, aber auch welche mit 17 Kindern. In der Regel ist nur eine Lehrkraft für diese Klasse verantwortlich (evtl. mit einer Jahrespraktikantin). Unter diesen Umständen ist es sehr schwierig, den unterschiedlichen Bedürfnissen dieser Kinder gerecht zu werden.

Was lernt das Kind im Schulkindergarten?

Das Lernangebot ist vielfältig und wechselt zwischen Spiel und Unterricht. Es umfasst die gemeinsame Arbeit in der Gruppe sowie eine auf die persönlichen Gegebenheiten des einzelnen Kindes zugeschnittene individuelle Förderung der Gesamtpersönlichkeit. In Niedersachsen hat jedes SKG-Kind 20 Wochenstunden Unterricht, teilweise zusammen mit Kindern der 1. Klasse (z.B. Sport, Kunst, Religion u.ä.).

Das Lernangebot umfasst folgende Bereiche:

  • Spracherziehung

  • Natur- und Sachbegegnung

  • Soziales Lernen

  • Umgang mit Mengen und Zahlen

  • Vorbereitung auf Schreiben und Lesen

  • Rhythmisch-musikalische Erziehung

  • Bewegungserziehung

  • Bildnerisches Gestalten

  • Weitere Fördermaßnahmen mit unterschiedlichen und gezielten Schwerpunkten

Schulische Arbeit wird dabei nicht vorweggenommen, sondern es werden Grundlagen für einen erfolgreichen Schulstart gelegt.

Schulfähigkeit ist ein weiter Begriff über den schon viele Bücher geschrieben worden sind. Doch ist davon auszugehen, dass ein Kind zumindest zeitweise still sitzen und zuhören kann, kleine Aufgaben erledigen kann, eine gewisse Merkfähigkeit hat und auch lernwillig ist.

Siehe auch:
www.skg-forum.de/arbeitsmaterial/arbeitsmaterial002.htm

Zurück