SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche


Zurück

Kullerei mit Drachenei

Kullerei mit Drachenei
Autor: Marco Teubner
Illustration: Julia Patschorke
Selecta Spielzeug AG, 2011
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: 10 - 20 Minuten
2-4 Spieler
Preis: ca. EUR 29,99

Inhalt
1 Spielplan, 4 Spielfiguren, 1 Drachenei, 4 Drachenei-Kärtchen, 12 Schätze, 1 Würfel, Spielanleitung (DE, EN, Fr, NL, ES, IT)

Ich mag besonders Spiele, die keine schwierigen und komplizierten Spielregeln haben und sich von den Kindern schnell selbstständig spielen lassen. "Kullerei mit Drachenei" ist so ein Spiel.

Die Spiel-Geschichte:
Vorsichtig schleichen die Ritter (Spieler) durch den Drachenwald und sammeln einige der Schätze ein, die Magnus, der große blaue Drache, verloren hat. Denn der Drache schläft in der Burgruine und es ist eine gute Gelegenheit, um auch den großen Drachenschatz zu stehlen. Doch aufgepasst: Der kleine Drache schlüpft bald aus Magnus' Drachenei, er zappelt schon in seinem Ei immer hin und her und kullert manchmal wie wild durch den Wald. Da heißt es für die Ritter aufgepasst, dass er sie nicht erwischt und vom Spielfeld fegt.

Bei diesem Würfelspiel müssen die Kinder möglichst schnell den Drachenschatz erreichen. Man kann es schnell und ohne Umwege tun, sammelt dann aber keine Schätze ein. Die Schätze sichern jedoch dem Spieler im Falle des Rauswurfs durch das Drachenei eine günstigere Position beim Weiterspielen. Es gilt also, die Risiken abzuwägen. Es gehört natürlich auch eine Menge Glück zum Spiel und im Handling mit dem Drachenei ist ein wenig Geschick erforderlich. Denn die Mitspieler dürfen im Verlauf des Spiels immer wieder das Drachenei gegen die anderen Spieler kullern lassen, um ihre eigenen Gewinnchancen zu erhöhen.

Das Spiel ist auch ein gutes Training für die Förderung der Frustrationstoleranz. Denn immer wieder kann es passieren, dass ein Spieler vom Drachenei aus dem Spielfeld "gekickt" wird. Schlimmstenfalls muss er dann wieder von der Startposition aus beginnen.

Der wunderschön illustrierte Spielplan, das unberechenbare Drachenei und die Holzfiguren (= Ritter) beflügeln die Fantasie und geben dem Spiel einen märchenhaften Charme. Die Spielanleitung in 6 Sprachen ist übersichtlich gestaltet und sehr gut nachvollziehbar.

Alle Spielelemente sind robust und haltbar genug gestaltet, um auch einen Dauereinsatz in Kita und Schule ohne Probleme zu überstehen.

Fazit: Ein stabiles Spiel mit einer märchenhaften Geschichte und toller Optik, dass sich sehr gut für den Einsatz in der Gruppe eignet.

Eine Spielanleitung als PDF-Datei findet ihr hier.

Zurück