SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche


Zurück

Ein Dino zeigt Gefühle [Die Box]
Dino im Doppel
 
Memo + Lotto

Ein Dino zeigt Gefühle [Die Box]
Dino im Doppel / Memo + Lotto
Für Kinder ab 4 Jahre
Format der Box: 20 cm x 20 cm x 4,5 cm
Autorinnen: Heike Löffel & Christa Manske
Verlag mebes & noack, 2013
ISBN 978-3-927796-97-3
Preis : 22,50 Euro

Inhalt:
Spielkarton mit 2 x 24 Memo-Karten und 6 Tafeln für Bilderlotto

Wer bereits die beiden Bilderbücher "Ein Dino zeigt Gefühle - 1" und "Ein Dino zeigt Gefühle - 2" aus dem Verlag mebes & noack kennt, weiß, wie gut die Gefühlswelt mittels eines kleinen Dinos dargestellt werden kann. Es war eine gute Idee, die hier vorgestellte Spielebox mit 2 x 24 Memo-Karten und 6 Bilderlotto-Tafeln als interessante Ergänzung zu den beiden Büchern herauszubringen.

Sämtliche 24 Gefühle aus Dino 1 und Dino 2 sind hier zum Memo vereint. Es kann mit diesen Karten nicht nur das bekannte Aufdeckspiel durchgeführt werden, sondern auch Ratespiele oder Pantomime. Darüber hinaus kann jede/r Erzieher/in oder Therapeut/in noch weitere Spielvariationen erdenken, die für die eigenen Bedürfnisse benötigt werden.

Außerdem enthält die Box noch 6 Tafeln für ein Bilderlotto. Hier kann man den Schwierigkeitsgrad je nach Alter oder Entwicklungsstand variieren. Die klassische Variante des Spiels ist noch relativ einfach und kann sehr gut mit jüngeren Kindern gespielt werden. Anspruchsvoller wird es aber, wenn das Kind das Dino-Gefühl erkennen und benennen muss oder wenn die Spielleitung das Dino-Gefühl benennt, ohne das Bild zu zeigen. Wenn es noch schwerer werden soll, drehen die Kinder die Legetafel um. Anstelle der Dinos sind nun "Gefühle-Wörter" zu sehen. Die Bildkarten müssen ihnen richtig zugeordnet werden.

Vor Beginn des Spielens sollte sich damit vertraut gemacht werden, welche Aussage zu welchem Bild gehört. Obwohl die auf den Bildern dargestellten Gefühlsformen für den geübten Betrachter meist gut erkennbar sind, dürfte manch jüngeres Kind anfangs eine kleine Hilfestellung benötigen. Es ist nicht immer gleich auf den ersten Blick erkennbar, ob der Dino z.B. das Gefühl äußert: "Ich bin misstrauisch" oder "Ich will das nicht". Hier gilt es, sich die typischen Gefühlserkennungsmerkmale in den Abbildungen des Dinos einzuprägen. Lesekundige Kinder haben es da leichter. Auf den Bilderlotto-Tafeln können sie auf der Vorderseite die Dino-Bilder ansehen und auf der Rückseite die dazu passenden textlichen Gefühlsbezeichnungen ablesen.
Oft wissen Kinder auch mit den Bezeichnungen wie z.B. "misstrauisch" nichts anzufangen. Das sollte man dann im Gespräch und evtl. im Rollenspiel klären.
Vorteile haben Kinder, die die Bücher Dino 1 und Dino 2 bereits kennen. Sie sind mit den Gefühlsabbildungen bereits bestens vertraut.

Der Dino auf den Bildern ist ein echter Sympathieträger. Es macht den Kindern viel Spaß, die unterschiedlichen Varianten des Spiels auszuprobieren. So ganz nebenbei werden sie dafür sensibilisiert, die eigenen Gefühle und die der anderen wahrzunehmen.

Fazit: Sehr empfehlenswert für den Einsatz in Kita, Förderschule und in der Therapie.

Weitere Empfehlung:
Ein Dino zeigt Gefühle - 1
ISBN 978-3-927796-42-3

Ein Dino zeigt Gefühle - 2
ISBN 978-3-927796-96-6

Siehe auch:
www.verlagmebesundnoack.de

Zurück