SKG-Forum

 

 

Die Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten
von Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin
E-Mail an SKG-ForumHauptseiteWortsuche

 

Zurück

Veröffentlichung

Wie heißt das
"Spiel des Jahres 2006"?
Und welche Neuheit bekommt den Kritikerpreis
"Kinderspiel des Jahres 2006"?

Aus den fünf nominierten Spielen wird die Jury das Spiel des Jahres wählen. Der Preisträger wird am 17. Juli ab 10:30 Uhr bekannt gegeben.

Fünf Nominierte zum 'Spiel des Jahres 2006'
Insgesamt fünf Spiele dürfen sich Hoffnungen auf die Auszeichnung 'Spiel des Jahres 2006' machen. Die Jury des Kritikerpreises nominierte folgende Titel:

  • Aqua Romana von Martin Schlegel (Verlag: Queen Games)

  • Blue Moon City von Reiner Knizia (Kosmos)

  • Just 4 Fun von Jürgen P. K. Grunau (Kosmos)

  • Seeräuber von Stefan Dorra (Queen Games)

  • Thurn und Taxis von Karen und Andreas Seyfarth (Hans im Glück)

Die Wahl des Preisträgers erfolgt in sieben Wochen, Bekanntgabe ist am 17. Juli in Berlin.

Fünf Nominierte zum 'Kinderspiel des Jahres 2006'
Auch in diesem Jahr gibt es wieder fünf Nominierte für die Auszeichnung 'Kinderspiel des Jahres'. Die beiden Spielekritiker der Jury und der vierköpfige Beirat nominierten diese Titel:

  • Der schwarze Pirat von Guido Hoffmann (Verlag: Haba)

  • Giro Galoppo von Jürgen P. K. Grunau (Selecta)

  • Los Mampfos von Maja und Rüdiger Dorn (Zoch)

  • Nacht der Magier von Kirsten Becker und Jens-Peter Schliemann (Drei Magier Spiele)

  • Piratissimo von Manfred Ludwig (Selecta)

Die Wahl des Preisträgers erfolgt auch hier in sieben Wochen, Bekanntgabe ist am 17. Juli in Berlin. Zudem veröffentlichte die Jury eine Empfehlungsliste mit insgesamt 10 weiteren Kinderspiele-Titeln.

Sonderpreis 'Fantastisches Spiel' für "Schatten über Camelot"
Die Jury Spiel des Jahres hat "Schatten über Camelot" mit dem Sonderpreis 'Fantastisches Spiel' ausgezeichnet. Damit würdigten die Kritiker die Spielidee der Autoren Serge Laget und Bruno Cathala, die den Kampf der Artus-Tafelrunde gegen das Böse durch kooperative Spielelemente herausragend umsetzt. Der Verlag Days of Wonder (Vertrieb: Pro Ludo) hat das Spiel dem Thema angemessen fantastisch ausgestattet.

Sonderpreis 'Komplexes Spiel' für "Caylus"
Die Jury Spiel des Jahres hat "Caylus" mit dem Sonderpreis 'Komplexes Spiel' ausgezeichnet. Dem Autor William Attia ist mit dem Ringen um den Aufbau eines Schlosses ein über Stunden packendes Strategiespiel mit sehr hohem Wiederspielreiz gelungen. Dieser wird durch eine beispielhaft klare Symbolik auf dem Spielmaterial unterstützt, was die beeindruckende Leistung des französischen Kleinverlages Ystari (Vertrieb: Hutter Trade) unterstreicht.

Siehe auch:
www.spiel-des-jahres.com/cms/front_content.php?
client=1&lang=1&idcat=12&idart=369

Zurück